Sie sind hier: Startseite » Reisetipps

Westerland auf Sylt

Das Seebad Westerland ist der zentrale Ort der Nordsee-Insel Insel Sylt. Die Insel-Hauptstadt kann ihre bewegte Geschichte bis in das Jahr 1462 belegen. Seinen Besuchern bietet Westerland neben acht Kilometern Sandstrand auch viele Ausflugsziele und Ferienunterkünfte.

Die Sehenswürdigkeiten Westerlands

Bereits seit über einhundert Jahren flanieren Touristen über die berühmte Kurpromenade von Westerland. Sie erstreckt sich auf einer Länge von rund vier Kilometern vom Süden Westerlands vorbei am Stadtzentrum bis in den Norden kurz hinter das Restaurant Seenot. Direkt an der Kurpromenade gelegen bietet die Musikmuschel den Besuchern während der Urlaubssaison von Mai bis Oktober regelmäßige Veranstaltungen, von Konzerten bis zu Theaterstücken. Musikalische Vorführungen haben in Westerland eine lange Tradition, bereits 1879 wurden Besucher damit unterhalten.

Ebenfalls nahe der Kurpromenade liegt das „Sylt Aquarium“ – ein absolutes Muss für Familien mit Kindern. In 25 Wasserschaubecken mit rund 2.000 Fischen können Groß und Klein sowohl heimische als auch tropische Fischarten entdecken. Das Highlight des Aquariums ist der Unterwassertunnel. Hier können die Besucher die Wasserwelt mit Händen fassen.

Wer ein Bad im Meer scheut und lieber im Warmen badet, dem sei die Sylt-Welle empfohlen – ein Spaßbad mit Rutsche, Sprungturm und Spa-Bereich. Wem eher der Sinn nach einem Shoppingtrip steht, der wird in der Friedrichstraße – dem Zentrum Westerlands – fündig. Die rummelige Fußgängerzone bietet den Besuchern eine breite Auswahl an Geschäften und Restaurants aller Art.

Unterkünfte in Westerland

Rund 40.000 Gästebetten stehen auf Sylt für Touristen zur Verfügung. Damit ist für jeden Anspruch und jede Urlaubskasse eine passende Unterkunft vorhanden – allerdings ist in der Sommersaison früh buchen ein Muß. Sylt hat hauptsächlich Stammgäste, die sich die besten Angebote zeitig sichern. Ob nun Ferienwohnungen oder Hotels, in Westerland wird jeder fündig. Beispielsweise gibt es das familiäre „Hotel Vier Jahreszeiten“, in unmittelbarer Nähe zum Strand gelegen oder auch das alteingesessene „Hotel Miramar Sylt“ (www.hotel-miramar.de), das seine Gäste bereits seit 1903 verwöhnt.

Wer jedoch lieber Sylt ganz natürlich genießen möchte, dem bietet die Insel auch eine Reihe von Campingplätzen in der ursprünglichen Dünenlandschaft an: Direkt an der der „Taille“ – Sylts schmalster Stelle – liegt der „Campingplatz Rantum“. Etwa fünf Kilometer von Westerland entfernt, zwischen Wattenmeer auf der einen und Nordsee auf der anderen Seite, wird den Urlaubern hier eine einmalige Landschaft geboten. Direkt am Südstrand Westerlands liegt der Campingplatz „Dünen-Camping Sylt“. Er befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Westerländer Südwäldchen und dessen großem Spielplatz. Auch ein Restaurant mit Sonnenterrasse steht zur Verfügung.

Noch mehr Infos und Tipps finden Sie unter http://www.sylt.de/

Quelle: TR

Westerland
Westerland Foto: DocHU auf pixabay.com / tr