Sie sind hier: Startseite » Magazin » Aktuelle News

Erfolgreiche Location Tour

„Monuments Men – Ungewöhnliche Helden“, „Unsere Mütter, unsere Väter“ oder „Tschick“ - der Harz bietet auf rund 4.000 Quadratkilometern eine einzigartige Kulisse für Film- und Fernsehproduktionen. Unter den spektakulärsten Motiven finden sich ursprüngliche Landschaften mit Bergwäldern, steilwandige Täler, Wiesen und Moore. Aber auch die Bergbautradition, bedeutende Sakralbauten und Fachwerkensembles inspirieren Filmteams.

Vom 14. bis 15. September 2017 bereisten Filmschaffende aus dem gesamten Bundesgebiet im Rahmen einer Location Tour den Harz, um sich von der hiesigen Vielfalt potenzieller Drehorte selbst zu überzeugen. (Foto: Harzer Tourismusverband e.V.)

Bereits seit zwei Jahren arbeitet eine Initiative „Drehort Harz“ daran, die Region als potenziellen Drehort für verschiedene Produktionen den Filmschaffenden näherzubringen. Hier engagieren sich die Staatskanzleien der drei Harzanrainerländer, die nordmedia - Film- und Mediengesellschaft für Niedersachsen und die Mitteldeutsche Medienförderung für Sachsen-Anhalt und Thüringen - sowie der Harzer Tourismusverband. Verschiedene Maßnahmen im Marketing- und Fortbildungsbereich wurden bereits realisiert.

Nun lud die Initiative „Drehort Harz“ Filmschaffende, Szenenbildner und Locationscouts ein, sich direkt vor Ort einen Eindruck von den zahlreichen Möglichkeiten zu verschaffen, die der Harz für Dreharbeiten bietet. 20 Teilnehmer waren der Einladung gefolgt und konnten sich vom 14. bis 15. September 2017 von der Vielfalt der Angebote überzeugen. Innerhalb der zweitägigen Tour wurden verschiedene Standorte im gesamten Harz besucht, darunter in Goslar, in Clausthal-Zellerfeld, in Blankenburg und im Thüringer Südharz. Auch eine kurze Fahrt mit den Harzer Schmalspurbahnen war Teil der Location Tour. Anders als im touristischen Bereich standen aber auch außergewöhnliche Locations wie die Glasfabrik Weule in Goslar oder das Spiegelsche Gut in Werna auf dem Programm.


Adäquat untergebracht - wie einst George Clooney und seine Schauspielerkollegen - waren die Teilnehmer im Fünf-Sterne-Hotel Landhaus „Zu den Rothen Forellen“ in Ilsenburg. Im Rahmen eines Get-Togethers berichtete Marcel Lenz von der Ostlicht Filmproduktion über seine Erfahrungen im Harz. 2016 wurde an verschiedenen Orten der Region Szenen für seinen Film „Die Hütte“ (Arbeitstitel) gedreht, der im nächsten Jahr Premiere feiert.

Quelle: Harzer Tourismusverband e.V.