Sie sind hier: Startseite » Magazin » Aktuelle News

Die Highlights 2018 in Goslar

Auch in Goslar wird es 2018 wieder viele Veranstaltungen geben, die zu besuchen es sich lohnt. Wir haben die Highlights für Sie zusammengestellt.

Marktplatz in Goslar (Foto: OSLAR Marketing Gmbh / Stefan Schiefer)

Vom 05. bis 10. März 2018 finden die 15. Goslarer Filmtage statt, die ein medienpädagogisches Angebot für Kindergärten und Schulen mit dem Ziel, die Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen auf dem Gebiet der audiovisuellen Medien durch einen produktiven und kritischen Umgang mit dem Medium Film zu fördern und ihre Medienkompetenz zu stärken, bieten.

In der Walpurgisnacht vom 30. April zum 1. Mai verwandelt sich der Goslarer Marktplatz in einen schaurig schönen Hexenkessel. Mit Hexen und Teufeln wird auf dem Marktplatz bei freiem Eintritt zu Live-Musik getanzt, gefeiert und ab Mitternacht in Gedenken an die Heilige Walpurga der Frühling begrüßt.

Im Kreuzgang und im Innenhof des Klosters Wöltingerode findet am 6. Mai unter dem Titel KUNST.HAND.WERK & DESIGN aus der Reihe arte factum ein Kunsthandwerkermarkt statt.

Das sportliche Großereignis am 06. Mai ist der 29. Goslarer Altstadtlauf, ein traditionsreicher Lauf für Jung und Alt über verschiedene Distanzen durch die historische Altstadt.

Unter dem Motto " Hyperconnected museums: new approaches, new publics feiern die Museen am 13. Mai in ganz Deutschland den Internationalen Museumstag und bieten ein vielfältiges Programm. Der Internationale Museumstag wird jährlich vom Internationalen Museumsrat ICOM ausgerufen und findet im Jahr 2018 zum 41. Mal statt. Ziel des Internationalen Museumstages ist, auf das breite Spektrum der Museumsarbeit und die thematische Vielfalt der mehr als 6.000 Museen in Deutschland aufmerksam zu machen.

Am 25. und 26. Mai lädt das Brauhaus Goslar zum Goslarer Bierfest an das Museumsufer zu Biergenuss & Live-Musik ein. Auf der Bühne über dem kleinen Flüsschen Abzucht gibt es Live-Musik von bekannten regionalen Bands.

Vom 25. Mai bis 03. Juni steht Goslar bei den 39. Goslarer Tage der Kleinkunst ganz im Zeichen hochkarätiger internationaler Kleinkunst-Acts für Jung und Alt. Der besondere Reiz des traditionellen, ehrenamtlich organisierten Festivals geht von den unterschiedlichsten Facetten des Programms aus.

Am 03. Juni feiert Goslar sein Weltkulturerbe. Museen und Kultureinrichtungen, insbesondere das Weltkulturerbe Rammelsberg, feiern den Welterbetag mit vielen Aktionen, die auch Bürger Goslars, vor allem Familien, zur spielerischen Auseinandersetzung mit dem Welterbe bringen sollen.

Vom 13. bis 20. Juni 2018 wird steht die Lokale Seniorenwoche im Goslarer Veranstaltungskalender. Eröffnet wird die Seniorenwoche mit dem Karl-Wiehenkel-Konzert und der Preisverleihung am 13. Juni in der Kaiserpfalz.

Der Paul Lincke-Ring, benannt nach dem Komponisten Paul Lincke, ist ein Musikpreis der Stadt Goslar, der seit 1955 verliehen wird. Mit dem Paul Lincke-Ring werden Komponisten, Texter und Interpreten ausgezeichnet, die sich für die deutsche Unterhaltungsmusik engagieren und dieses Engagement durch ihr Repertoire entsprechend vertreten. Die Paul Lincke-Ring Verleihung findet am 21. Juni statt.

Am 24. Juni lädt die Bürgerstiftung in Zusammenarbeit mit der FreiwilligenAgentur zum Bürgermahl an der Abzucht mit den Schwerpunkten Brunnengarten, Museumsufer und Moritz-von-Sachsen-Platz ein. Ziel der Veranstaltung ist es, das bürgerschaftliche Engagement in Goslar und Umgebung zu stärken.

Das Goslarer Schützenfest ist eines der größten in Südniedersachsen. In diesem Jahr findet es vom 29. Juni bis zum 08. Juli statt. Zwei große Feuerwerke und drei Ausmärsche, den neuesten Fahrgeschäften sowie dem beliebten Pott- und Krammarkt sorgen für die große Attraktivität des Goslarer Schützenfestes bis weit über die Grenzen des Landkreises Goslar hinaus.

In den malerischen Gassen der Altstadt bieten am 05. und 06. August beim 31. Kunsthandwerkermarkt rund 150 Aussteller ihre handgefertigten Kostbarkeiten an. Kunsthandwerker zeigen Produkte aus den Bereichen Keramik, Leder, Textilien, Glas, Holz und vieles mehr. Zahlreiche Stände bieten die Gelegenheit, den Handwerkern bei der Herstellung ihrer Ware über die Schulter zu schauen. Am Sonntag sind die Geschäfte in der Innenstadt geöffnet.

Aus Freude an der Musik sieht es die Gesellschaft der Freunde und Förderer des Internationalen Musikfestes Goslar-Harz vom 10. bis zum 26. August als ihre Hauptaufgabe an, hochrangigen jungen Künstlern ein Podium zu bieten und damit das Konzertleben in Goslar und der Region zu bereichern. Das Internationale Musikfest Goslar-Harz lädt auch 2018 wieder die junge Elite der europäischen Kammermusik in die Kaiserstadt Goslar ein.

Drei Tage lang heißt es: Volles Programm beim Vienenburger Seefest. Unter dem Motto "Feuer & Wasser" erwarten die Besucher vom 10. bis 12. August verschiedene Stände, Aktionen und Darbietungen. Ob beim Schlauchbootrennen oder traditionellen Entenrennen - Spaß und Spannung ist garantiert. Der Kinder- und Familienflohmarkt lädt am Samstag und Sonntag zum gemütlichen Stöbern ein.

Die 43. Internationale Konzertarbeitswochen finden in diesem Jahr unter der künstlerischen Leitung von Prof. Elisabeth Kufferath. Die begleitenden Konzerte in der Zeit vom 19. August bis zum 02. September sind ein Genuss für Liebhaber klassischer Musik.

Vom 07. bis 09. September erleben die Besucher des Goslarer Altstadtfestes ein vielfältiges Programm mit Livemusik, Familienunterhaltung, Leckereien, Kunsthandwerk, Flohmarkt und vor allem viel Spaß. Der Flohmarkt auf der Kaiserpfalzwiese lädt zum Stöbern vor historischer Kulisse ein.

Der Tag des offenen Denkmals steht am 09. September unter dem Motto "Entdecken, was uns verbindet". Ziel des Tags des offenen Denkmals ist es, die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes zu sensibilisieren und Interesse für die Belange der Denkmalpflege zu wecken.

Die Goslarer Klaviertage, die vom 13. bis 23. September stattfinden, nehmen einen herausragenden Platz unter den Meisterkursen für Pianisten ein. Das international bekannte Festival kombiniert einen Meisterkurs mit Klavierabenden. Höhepunkt der Festtage ist jedes Jahr das Orchesterkonzert, bei dem Teilnehmer des Meisterkurses als Solisten auftreten.

Auf dem Gelände des Klostergutes Wöltingerode gibt es bei „Wölti unter Dampf“ am 15. und 16. September ein erlebnisreiches Programm für Jung und Alt. Landwirtschaftliche Veteranen wie historische Dreschmaschinen, Bulldozer und Traktoren laden zur Besichtigung ein.

Der Abend des 22. September steht ganz im Zeichen von handgemachter Livemusik. Beim Honky Tonk Kneipenfestival kann in den Lokalen der Innenstadt bis spät in die Nacht getanzt, gefeiert und gesungen werden.

Seit 1975 vergibt die Stadt Goslar jedes Jahr im Oktober den "Kaiserring". Der Kaiserring ist eine ideelle Auszeichnung für eine/n international herausragende/n Künstler/in der Gegenwart, deren oder dessen Werk der Kunst unserer Zeit wesentliche Impulse gegeben wird. In diesem Jahr findet die Kaiserringverleihung am 29. September statt.

Bei einem Glühwein im gemütlichen, in Deutschland einmaligen Weihnachtswald mitten in der Stadt kommt vom 28. November bis zum 30. Dezember sofort Weihnachtsstimmung auf. Mehr als 60 Fichten, mit zehntausenden Lichtern illuminiert, und weicher Waldboden laden zum Verweilen ein. Gleich nebenan lohnt sich ein Bummel über den Weihnachtsmarkt.

Der beliebte Adventsmarkt im Kloster Wöltingerode lädt am 01. und 02., sowie am 08. und 09. Dezember zum Besuch ein. Das Rahmenprogramm des ersten Adventswochenendes steht unter dem Motto "Musikalischer Advent", am 2. Wochenende unter dem Motto "Flammender Advent".

Am 15. und 16. Dezember es wieder soweit: Beschaulichkeit und Unterhaltung erwarten die Gäste des "Weihnachtlichen Rammelsberges". Der historische Roeder-Stollen erstrahlt im festlichen Glanz unzähliger Kerzen. Bläserklänge und Harzer Zither-Musik versetzen die Besucher unter Tage in vorweihnachtliche Stimmung.

Inmitten der mittelalterlichen Burg mit dem restaurierten Burgfried findet am 16. Dezember der „Advent auf der Burg“ in Vienenburg statt. Der Adventsmarkt wird von gemeinnützigen und sozialen Vereinen sowie den Kirchen ausgerichtet.

Ein Beitrag von Kerstin Lautenbach-Hsu