Sie sind hier: Startseite » Magazin » Aktuelle News

44. Braunschweiger Magnifest

Auch in diesem Jahr dürfen sich die Braunschweiger wieder auf ein buntes Altstadtfest im Herzen Braunschweigs freuen. Auf die Besucher wartet wieder ein buntes Potpourri aus Musik, Kleinkunst, Kulinarischem und Klönschnack bei dem beliebten Magnifest. Am Freitag, 08. September 2017 startet die 44. Ausgabe des Magnifestes. Bis zum Sonntag, den 10. September kommen die Besucher des größten und schönsten Altstadtfestes der Region dann erneut in den Genuss u. a. von diversen Mitmachaktionen für Kinder und die ganze Familie, vielfältigen kulinarischen und musikalischen Angeboten auf der „Irischen Meile“ und einer „Reise ins Mittelalter“.

Am Klint wird das Mittelalter wiedererweckt. (Foto: Kerstin Lautenbach-Hsu)

Dass das 44. Magnifest erfolgreich und schön werden soll, dafür sorgt Werbegemeinschaft Magni e.V.. Der Verein hat in diesem Jahr die Organisation des Magnifestes, das zuletzt vor dem „Aus“ stand, mit viel ehrenamtlichem Engagement zusammen mit ihrem Partner Northern Concert und Event GmbH in Eigenregie übernommen. Auch in diesem Jahr wird das Großevent am Freitag um 18.30 Uhr mit einem Grußwort des Oberbürgermeisters Ulrich Markurth von der Hauptbühne auf dem Magnikirchplatz eröffnet.

Von kleinen Anfänge im Jahr 1973 hat sich das Fest zu einem Publikumsmagneten für die Stadt und die Region Braunschweig entwickelt. Inzwischen ist der Kern des gesamten historischen Viertels rund um den Kirchplatz mit seinen malerischen Gassen, den vielen inhabergeführten Geschäften, Cafés, Restaurants und Kneipen in das Fest integriert.

In diesem Jahr wird ganz besonderer Wert auf ein familienfreundliches Angebot gelegt. Auf dem Löwenwall warten 30 Kinderattraktionen, von Hüpfburgen bis zum Kinder- und Kettenkarussel am Museum, auf Gäste. Vereine können sich hier präsentieren. Erstmals gibt es einen separaten „Bambinibereich“ für Kinder bis zum 5. Lebensjahr. Falls tatsächlich ein Kind im Gedränge „verloren gehen“ sollte, helfen „Kinder-Finder-Bänder“, die im Zelt auf dem Löwenwall ausgegeben werden. Am Samstag gibt es um 15.30 und 16.30 Uhr auf der Bühne Löwenwall eine zeitgemäße Kinder- und Familienshow mit „Bulli Grundmanns“ „Mitmach-Mitlach-Konzert“. Er lässt es musikalisch richtig krachen, mal witzig-fetzig, mal ruhig und verträumt.

Für Kinder, aber auch für Erwachsene, ist der großzügige mittelalterliche Markt auf der Straße Klint eine zusätzliche Attraktion, die zu besuchen lohnt. Ebenfalls am Samstag wird von 15.00 bis 15.30 Uhr auf der Hauptbühne des Magnikirchplatzes das Theaterstück „Heinrich der Löwe“ mit anschließendem Zug zum mittelalterlichen Markt aufgeführt.

Selbstverständlich kommen die Musik und die vielfältigen kulinarischen Genüsse nicht zu kurz. Auf den vier Bühnen – am Magnikirchplatz, auf der Karrenführer Straße, am Museum und der Langedammstraße – treten über 30 Bands mit unterschiedlichen Stilrichtungen auf, so dass für jeden Musikgeschmack etwas dabei ist. So kommen z.B. die Freunde von Irish Folk auf der „irischen Meile“ in der Langedammstr. auf ihre Kosten.

Das Bummeln durch das Viertel lohnt aber auch ansonsten. An insgesamt 3km langen Standflächen können Besucher Interessantes und Kurioses entdecken und erwerben oder sich kulinarisch verwöhnen lassen.

Die Besucher werden gebeten, möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen und keine Fahrräder, Rucksäcke oder großen Taschen auf das Veranstaltungsgelände mit zu bringen.

Das ganze Bühnenprogramm kann unter http://www.magni-fest.de eingesehen werden.

Text: Kerstin Lautenbach-Hsu