Französisch vegetarisch

Mit Genuss und Hingabe schlemmen - wo ließe sich das besser als in Frankreich? Das Tafeln nach französischer Art wurde von der UNESCO als schützenswertes Kulturgut ausgezeichnet. Auch wenn es in Frankreich, das als Wiege der Kochkunst gilt, im Alltag längst keine Selbstverständlichkeit mehr ist, sich viel Zeit zum Kochen zu nehmen und stundenlang gemeinsam mit der Familie und Freunden am Esstisch zu sitzen: Auf gutes Essen und hochwertige, saisonale Zutaten wird viel Wert gelegt. Meist kommen Spezialitäten der Region auf den Tisch – darunter, allen Vorurteilen zum Trotz, auch viele fleischfreie Gerichte.

In ihrem Buch »Französisch vegetarisch«, erschienen im pala-verlag, stellt Heike Kügler-Anger über 100 vegetarische und vegane Rezepte vor, wie man sie vom Elsass bis zu den Pyrenäen und von der Côte d’Azur bis zur Atlantikküste genießt. Die Autorin lädt ein, durch die verschiedenen Regionen des Landes zu streifen, in die Kochtöpfe zu schauen und sich mit Küche, Land und Lebensart bekannt zu machen. Alle Rezepte in diesem Buch sind Schritt für Schritt erklärt. Stets kommen dabei möglichst naturbelassene und wenig verarbeitete Zutaten zum Einsatz. Ein Überblick über die unendliche Vielfalt der Käsesorten ergänzt die Rezepte. Das Buch ist eine wunderbare Inspirationsquelle für vegetarische Tafelfreuden à la française!

Buch-Info

Heike Kügler-Anger: Französisch vegetarisch
Veggie cuisine à la française
192 Seiten, 19,90 Euro
ISBN: 978-3-89566-374-1
Neuerscheinung Herbst 2017

Weitere Infos gibt es unter www.pala-verlag.de.

Quelle: pala-Verlag