Niedersächsische Musiktage 2017

Die 31. Niedersächsischen Musiktage widmen sich vom 2. September bis 1. Oktober 2017 dem Thema „Raum“. Die Intendantin Katrin Zagrosek hat ein Programm konzipiert, das zeigt, wie Musik Raumwahrnehmung verändern kann. Internationale Künstlerinnen und Künstler konnten gewonnen werden, ein exklusives Programm zum Festivalthema zu erarbeiten. Welche Facetten von „Raum“ sich im Programm widerspiegeln und was Sie beim Festival 2017 erleben können, finden Sie unter www.musiktage.de

Nico an the Navigators (Foto: Dirk Bleicker)

Die Braunschweigische Sparkassenstiftung fördert in diesem Jahr gemeinsam mit der Braunschweigischen Stiftung zwei Veranstaltungen der Niedersächsischen Musiktage: „SILENT SONGS into the wild“ im Staatstheater Braunschweig und „Raum für Lieder“ im Museum Schloss Fürstenberg.

Schuberts Musik einmal ganz anders!
„SILENT SONGS into the wild“
Dieser inszenierte Konzertabend mit Liedern und Instrumentalmusik von Franz Schubert lässt niemanden unberührt: Die junge innovative Kompanie Nico and the Navigators steht für mutige Interpretationen. Schuberts Musik einmal ganz anders! Erleben Sie Künstlerpersönlichkeiten aus verschiedenen Ländern, die mit ihrer körperlichen Ausdruckskraft, ihrer Stimme und ihrer Musikalität Schuberts Lieder ins Hier und Jetzt holen.

Unter dem Titel „SILENT SONGS into the wild“ entsteht so ein Abend, der dem Publikum sehr viel Freiheit gibt, Schuberts Musik zu hören: Ganz anders als bei einem konventionellen Liederabend erlebt man eine szenische Annäherung, in der Gesang, Tanz, Schauspiel und Instrumentalmusik miteinander verschmelzen. Lieder aus den Schubert-Zyklen „Die schöne Müllerin“, „Winterreise“ und „Schwanengesang“ sowie weitere Schubert-Lieder werden so ineinander verwoben, dass die Stücke einen überraschenden neuen Zyklus bilden.

Am Vortag, Samstag, 16.09.2017 lädt Nicola Hümpel von „Nico and the Navigators zu einer Matinée in den Louis-Spohr-Saal ein. Von 11 bis 12.30 Uhr erhalten Jugendliche wie Erwachsene Einblick in ihre künstlerische Arbeit. Sie präsentiert Ausschnitte aus „Silent Songs into the wild“ und lädt zum gemeinsamen Austausch ein. Ein außergewöhnliches zeitgenössisches Musiktheaterensemble zu Gast in Braunschweig!

„SILENT SONGS into the wild"
Sonntag, 17. September 2017, 18.00 Uhr
Staatstheater Braunschweig, Kleines Haus

Meisterkurs für Liedgesang in Holzminden/Fürstenberg
Drei Tage lang arbeiten junge Musikerinnen und Musiker mit Daniel Behle in kreativer Abgeschiedenheit in der Musikschule Holzminden, um in einer Liedwerkstatt mit ihren bevorzugten Klavierbegleitern die größtmögliche Annäherung an die gewählten Werke zu erzielen. Krönender Abschluss des Meisterkurses – ein Fest der Liedkunst in erlesenem Rahmen. Hören Sie feinen Gesang, umgeben von feinem Porzellan im neu gestalteten MUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG.

Die jungen Künstler sind:
Franziska Abram (Sopran) mit Raquel Marcos de la Rúa (Klavier)
Simon Jass (Tenor) mit Aleksander Vorontsov (Klavier)
Michelle Neupert (Mezzosopran) mit Daniel Rudolph (Klavier)

„Raum für Lieder"
Donnerstag, 7. September 2017, 19.00 Uhr
MUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG

Weitere Informationen zu den Konzerten, Konzertorten, zu Kartenpreisen und Vorverkaufsstellen finden Sie unter www.musiktage.de

Quelle: Braunschweigische Sparkassenstiftung und Braunschweigische Stiftung