Sie sind hier: Startseite » Fotogalerien » Fotos

Fotos

Uriah Heep auf Schloss Salder - 1

Freitag, 11. August 2017 - Schloss Salder (SZ)

Auch der anhaltende Dauerregen am Freitagabend konnte der Stimmung von etwa 1.300 Fans, die gemeinsam unter freiem Himmel beim Konzert der britischen Hardrock Band URIAH HEEP auf Schloss Salder rockten, nichts anhaben. Die Altmeister des Rocks waren eigens für das Konzert beim Kultursommer in Salzgitter aus England angereist und begeisterten das Publikum mit einer phänomenalen Bühnenshow.

URIAH HEEP, 1969 gegründet, zählt neben Black Sabbath, Deep Purple, Led Zeppelin und Nazareth zu den frühen und erfolgreichsten Vertretern ihres Genres und dass ohne dabei angestaubt zu wirken. Natürlich trugen legendäre Songs wie „July Morning“ oder „Sunrise“ zu einer bombastischen Stimmung bei. Das einzig verbliebene Gründungsmitglied Mick Box begeisterte während des eineinhalb stündigen Konzerts mit rasanten Gitarrenriffs, während Sänger Bernie Shaw mit seiner unvergleichlichen Stimme 48 Jahre Musikgeschichte zum Leben erweckte.

Einer der Gänsehautmomente war mit Sicherheit als Box seine weiße E-Gitarre gegen die Akustik Gitarre tauschte und Shaw das Publikum aufforderte, gemeinsam mit ihm „Lady in Black“ zu singen. Hier zeigte sich, dass die Altmeister des Rocks haben von ihrem Können nichts eingebüßt haben. Und spätestens in dem Moment als das langgezogene „Ah, ah, ah“ des Refrains durch die Menge zog, war es auch dem letzten Besucher egal, dass sich der Regen seinen Weg durch mehrere Lagen Kleidung gesucht hatte. Danach gab es „Bird Of Prey“ und „Easy Livin“ als Zugabe. Beim großen Finale zog das britische Quintett mit „Land of Hope and Glory“ von der Bühne. Was zurückblieb, war ein unvergesslicher Abend.

Text & Fotos: Kerstin Lautenbach-Hsu