Riddagshäuser Dorfmarkt 2017

Alle zwei Jahre findet am letzten Augustwochenende auf dem Klostergut in Riddaghausen der Riddagshäuser Dorfmarkt mit vielen neuen Attraktionen, Kunsthandwerkerständen, Spielmeile für Kinder, Ruhe und Meditation in der Klosterkirche und Musik auf dem Festplatz und in der Klostergärtnerei statt. In diesem Jahr ist es am 26. und 27. August wieder soweit.

Die Stände an der Klosterkirche laden zum Bummeln ein. (Foto: Kerstin Lautenbach-Hsu)

Dutzende Stände rings um die Klosterkirche, auf dem Gärtnereigelände und am Klostergang bieten ein großes Angebot. Hier lassen sich alte Techniken wie Filzen, Korbflechten, Puppenherstellung, Klöppeln, Steinmetz- und Drechslerarbeiten aus nächster Nähe verfolgen. Es werden Vögel aus Metall geformt, Schmuckstücke aus Tafelsilber oder Mäuse aus Jutesäcken hergestellt und sogar Heinz Hoenig warb beim Riddagshäuser Dorfmarkt schon mit einem Stand für sein Kinderprojekt „Heinz der Stier“.

Während des Dorfmarktes kann man auch die Ruhe im Klostergarten genießen. (Foto: Kerstin Lautenbach-Hsu)

Für die Kleinen findet auf dem Kirchengelände ein Kinderprogramm mit Kinderkarussell und Luftballonknoten statt. Neben den Verkaufsständen gibt es natürlich auch musikalische Unterhaltung. Seit einigen Jahren spielen die Krazy Kats und u. a. das VW-Werksorchester oder das Akkordeonorchester.

Ausrichter des Marktes ist übrigens die Bürgerschaft Riddagshausen, deren Mitarbeiter auch die Organisation und Koordination übernehmen. Das Herzoglich Braunschweigische Feldkorps sorgt für einen geordneten Ablauf der Veranstaltung.

Auftakt für die Tetzel-Kiste

Die "Tetzel-Kiste" ist ab Ende August an wechselnden Standorten zu sehen. (Foto: Daniela Nielsen/ Stadt Braunschweig)

Während des Riddagshäuser Dorfmarkts wird auch erstmals die Tetzel-Kiste zu erleben sein. Die Ablasstruhe des Predigers Johann Tetzel, in der man die Ablassgelder verwahrte, ist bis heute ein markantes Symbol im Kontext der Reformation. Sie dient in diesem Jahr als Vorlage für eine neugebaute große, begehbare Tetzel-Kiste, die von Ende August bis Oktober an wechselnden Standorten im Stadtraum stehen wird und einen Prozess des Nachdenkens über die Reformation bis in die Gegenwart initiieren soll.

Weitere Infos

Termin:
26. August – 27. August 2017
11:00 bis 18:00 Uhr

Adresse:
Riddagshäuser Dorfmarkt
Klostergang 57, 38104 Braunschweig

Weitere Infos unter https://www.facebook.com/RiddagshauserDorfmarkt

Ein Beitrag von Kerstin Lautenbach-Hsu