Halloween - Alles rund ums Gruselfest

Am 31. Oktober ist wieder Gruselzeit – dieser Tag steht wieder voll und ganz im Zeichen von Halloween. In den letzten Jahren hat der irisch-amerikanische Kürbiskult auch in Deutschland Einzug gehalten. Verkleidete Kinder ziehen durch die Straßen und werden mit Süßigkeiten milde gestimmt. Aber auch die Erwachsenen finden zunehmend Gefallen an Halloween und verwandeln sich für eine Nacht in Hexen, Leichen oder Vampire, um schaurige Halloween-Partys zu feiern. Doch wo hat das Fest eigentlich seinen Ursprung und was hat es mit dem Halloween-Kürbis auf sich?

Vor allem in den Vereinigten Staaten und im angelsächsischen Raum wird einen Tag vor Allerheiligen, also am 31. Oktober, Halloween gefeiert. In dieser Nacht der Geister verkleiden sich die Leute und stellen allerlei Unfug an. Doch wo ist eigentlich der Brauch entstanden?

Ursprünge von Halloween

In Irland feiert man schon seit 5.000 Jahren Halloween. Der 31. Oktober markierte dabei einen wichtigen Einschnitt im Kalender: das Ende des Jahres. Die Kelten, die sich mit zwei Jahreszeiten begnügten, nannten dieses Fest „Samhain“. Die Bezeichnung lässt sich auf das Wort „sam-fuin“ („das Ende des Sommers“) zurückführen. Mit dem Samhai endete das alte Jahr und das neue begann. Man könnte als sagen, dass Samhai oder Halloween das Silvesterfest der Kelten war. Eine etwas geringere Bedeutung kam dem keltischen Sommeranfang, dem „Beltane“ zu, in etwa mit unserer heutigen Walpurgisnacht vergleichbar. Da mit dem Jahresende am 31. Oktober alle Arbeiten auf dem Feld und auf dem Hof abgeschlossen wurden, nahmen die gesamten Großfamilien dies zum Anlass für ein großes Fest.

Die ältesten Halloween-Feiern wurden von keltischen Priestern – den Druiden – abgehalten. „Samhai“ war, neben seiner abgeleiteten Bedeutung, in Irland und in Britannien gleichzeitig der Name des Fürsten des Totenreichs. So feierte man an diesem Tag nicht nur das Ende des Sommers und der ertragreichen Ernte, sondern die Menschen glaubten, dass an diesem Tag die Tore zur „Anderswelt“ offenstanden und die Geister der Ahnen wieder zum Leben erweckt wurden. Der Fürst der Toten sammele, so der Glaube, in dieser Nacht die Seelen derjenigen ein, die im vergangenen Jahr verstorben waren. Da die Lebenden in dieser Nacht aber nicht auf die Toten treffen durften, entstand in Irland der Brauch, sich in dieser Nacht möglichst furchterregend zu verkleiden, um somit für die Geister und Toten unsichtbar zu sein. Den Brauch des Verkleidens brachten irische Einwanderer schließlich auch in die USA. Von Irland und Britannien über Amerika fand Halloween im Laufe der letzten Jahre wieder in die „Alte Welt“ zurück und somit auch zu uns.

"Trick or Treat" - "Süßes oder Saures"

An Halloween ziehen verkleidete Kinder durch die Straßen und bitten mit dem Spruch „Trick or Treat“ an den Haustüren um Süßigkeiten. Wer keine Süßigkeiten bereithält, dem wird ein Streich gespielt. Der Brauch, um „Süßes oder Saures“ zu betteln, hat sich in den USA erst in den 30er Jahren entwickelt und geht vermutlich auf die alte irische Tradition des „dump suppers“. Am Allerseelentag wurde den Bettlern süßes Brot geschenkt, damit diese im Gegenzug für die Seelen der Verstorbenen beteten. Wurde die milde Gabe verweigert, konnte es passieren, dass die Bedürftigen Rache nahmen und dem geizigen Hausherrn einen bösen Streich spielten.

„Jack O´Lantern“: Kürbis - Symbol für Halloween

Typisch für Halloween ist auch das Schnitzen von Kürbissen. Dieser Brauch soll auf den sagenumwobenen Jack O´Lantern zurückgehen. Eine Legende besagt, der alte Jack sei ein griesgrämiger alter Mann gewesen, der einen Pakt mit dem Teufel geschlossen hat und seine Seele eintauschte, wenn er sieben Jahre lang der beste Hufschmied der Welt sei. Zum Zeichen seines vermeintlich neuen „Glücks“ hängte Jack einen ausgehölten und mit einer Kerze beleuchteten Kürbis vor seine Schmiede. Als Jack starb, durfte er nicht in den Himmel, doch auch der Teufel wollte ihn nicht in der Hölle haben, sondern drückte ihm stattdessen ein Stück glühende Kohle in die Hand. Damit war er verurteilt, für alle Zeiten mit seiner Kürbislaterne umherzuziehen. Aus diesem Mythos leiteten die Menschen ab, dass ein ausgehöhlter und beleuchteter Kürbis sowohl den Teufel als auch böse Geister fernhalten würde.

Halloweenparty - Dekotipps für die Location

Keine Frage, Verkleidung muss an Halloween sein. Egal ob Vampir, Hexe, Geist oder Zombie – je schauriger, desto besser. Auch um die Party-Location in die richtige Horror-Stimmung zu versetzen und ein unheimliches Gruselkabinett zu schaffen, gehört die richtige Deko. Natürlich sind ausgehölte und von innen beleuchtete Kürbisse unablässig. Aus Watte lassen sich tolle Spinnweben zaubern, in die künstliche Spinnen gesetzt werden können. Für ein schauriges Ambiente sorgen natürlich auch schwarze Stoffe auf denen Grablichter, Totenköpfe, Skelette, „blutverschmierte“ Äxte drapiert werden. Wer künstlerisch begabt ist, kann Särge und Grabsteine aus Pappe basteln. Sehr schöne Grusel-Effekte gibt es mit einer Trockennebel Eismaschine. Auch gruselige Hintergrundmusik sorgt für einen herrlichen Gänsehaut-Effekt. Erlaubt ist einfach alles, was eine düstere Stimmung verbreitet.

Gruseliges Finger-Food

Zu einer richtigen Halloween-Party gehört natürlich auch ekelerregend aussehendes Party-Food und das darf ruhig so richtig fies aussehen. Auch hier sind der Phantasie fast keine Grenzen gesetzt. Aufs Buffet kommen beispielsweise abgehackte Finger (Bockwürstchen mit Mandel als Fingernagel und Ketchup), blutunterlaufene Augen (Pana Cotta mit Kiwischeibe als Pupille auf roter Grütze), gebackene Knochen (aus Blätterteig geformte Knochen), blutiges Gehirn (geformter Blumenkohl in rotgefärbter Sauce Hollandaise) und Augenbowle (Litschis mit Weintrauben gefüllt und in Rotwein eingelegt). Und nicht zu vergessen sind die leckeren Cupcakes, denen man mit gruseligen Elementen aus Fondant geformt, mit Leichtigkeit ein schauriges Aussehen verleihen kann.

Halloween Partys

Wer nicht selbst zuhause feiern will, findet im Anschluss eine kleine Auswahl an Halloween-Partys der Region.

Halloween Sauna in der Wasserwelt
Am Freitag, den 03.November 2017, ab 18 Uhr geht es in der Saunawelt wieder schaurig-schön zu. Feiern Sie mit der „Horrorparty“ den Auftakt ins Halloween-Wochenende! Es wird ein teuflisch gutes Vergnügen mit Showaufgüssen von Banja bis Karaoke, Kräuterpeelings, einer waschechten Wahrsagerin, der Weltpremiere des Minions-Aufgusses und vielem mehr. Es gelten die normalen Eintrittspreise für die Saunawelt.

Location:
Halloween Sauna in der Wasserwelt
Am Schützenplatz 1
38114 Braunschweig

Termin: Freitag, 03.November 2017, 18:00 - 23:00 Uhr

Weitere Infos unter www.wasserwelt-bs.de

*************************************************
Welcome to the Crypt 2 - Halloween im Gewandhaus
Es sieht dich. Es jagt dich. Es kriegt dich. Am Samstag, den 28. Oktober 2017 lädt das Gewandhaus Braunschweig ab 22.00 Uhr zu einer Halloween-Party, die ihr niemals vergessen werdet!
Unter dem Motto „Welcome to the Crypt 3“ verwandelt sich der Gewölbekeller am Altstadtmarkt in eine Kulisse, die euch das Blut in den Adern gefrieren lassen wird. Hinter jeder Ecke lauern gruselige Gestalten und euch erwartet eine Deko wie aus einem echt finsteren Horrorfilm. An den Turntables steht in dieser schaurigen Nacht DJ Totsen mit brandheißen Sounds bereit. Echtes Horrorfeeling kommt auch bei den außergewöhnlichen Getränkespecials auf.

Location:
Gewandhaus
Altstadtmarkt 1
38100 Braunschweig

Termin: 28. Oktober 2017, 22:00 bis 5:00 Uhr

Weitere Infos unter www.gewandhaus-braunschweig.de.

*************************************************
Halloween im Wild Geese
Ein schaurig-schön geschmückter Pub, frisch gezapftes Stout und eine Menge Leute in wilden Kostümen? Das kann nur die Halloween-Party im „Wild Geese“ sein! Auch in diesem Jahr öffnet das Wild Geese wieder die Türen für eine der angesagtesten Halloween-Partys der Stadt. Euch erwartet ein gruseliger Abend mit Live-Musik, toller Stimmung und einem Kostüm-Wettbewerb für die „schönste“ Verkleidung. Der Sieger erhält einen Überraschungspreis! Und das Beste daran? Der Eintritt ist frei!

Location:
The Wild Geese
Gördelinger Str. 49
38100 Braunschweig

Termin: Dienstag, 31. Oktober 2017, 20:00 - 01:00 Uhr

Weitere Infos unter www.wildgeese.de.

*************************************************
Halloween Party im Shamrock Irish Pub
Das Shamrock erweckt die Monster und versucht mit einer Horror-Karaoke-Party die düsteren Gestalten zu besänftigen. Wie jedes Jahr findet ein Kostüm Wettbewerb statt. Los geht’s um 20 Uhr.

Location:
Shamrock Irish Pub
Bohlweg 47
38100 Braunschweig

Termin: Montag, 30. Oktober 2017 um 20:00 Uhr

Weitere Infos unter www.shamrock-braunschweig.de

*************************************************
Halloween in der Klaue
Auch in der Klaue wird es wieder eine Halloween-Party geben. Und wie im letzten Jahr gibt es wieder einen Kostümwettbewerb, bei dem das beste Kostüm prämiert wird:
1. Preis 100€ Gutschein Crows Nest Tattoo Parlour
2. Preis 50€ Gutschein Green Pearl Tattoo
3. Preis 20€ Gutschein Bootschaft

Die musikalische Untermalung kommt schon wieder von den lustigen Herren von DIE WIXXERS. Es gibt punk-metal-80er-undsoweiter-tanzmusik aus der Kategorie "allererste schlagsahne"!

Location:
Klaue
Wallstraße 21
38100 Braunschweig

Termin: 28. Oktober 2017 um 21:00

Weitere Infos unter www.klaue-bar.com.

*************************************************
Halloween im Stereowerk
Wie schon im Vorjahr wird das Stereowerk passend zum Event dekoriert werden. Kostümierung ist nicht nur ausdrücklich erlaubt, sondern sogar erwünscht. Musikalisch gibt es dieses Mal die volle Bandbreite ALLER Styles, von Madonna bis Slayer, von Elvis bis Linkin Park, von Ray Parker Jr. über Robert Palmer bis Kreator, von Charts bis Metal, von Ü18 bis Ü80, von 1945 bis 2017.

Location:
Stereowerk
Böcklerstr. 30/31
Braunschweig

Termin: Samstag, 28.10.2017

Weitere Infos unter http://stereowerk.de

*************************************************
Halloween im Privileg Club
Fast schon traditionell feiert das Privileg die Nacht der lebenden Toten. Jedes Jahr pilgern mehr und mehr schaurige Gestalten in den Club und feiern ausgelassen in den grusligen vier Wänden des Braunschweiger Clubs. Wer verkleidet kommt, hat die ganze Zeit freien Eintritt. Ansonsten ist der Eintritt bis 24:00 Uhr frei.

Location:
Privileg Club
Wallstraße 1
38100 Braunschweig

Termin: Montag, 30. Oktober 2017, 23:00 - 5:00 Uhr

Weitere Infos unter www.privileg-club.com

*************************************************
89.0 RTL HALLOWEEN PARTY im Jolly Time
Am Samstag, den 28. Oktober öffnet 89.0 RTL die knarrenden Türen des Jolly Time und lädt zur großen Halloween Party ein. Los geht’s um 22 Uhr. Gefeiert wird in einer schaurig dekorierten Halloween-Location auf 5 Floors zu Charts, Finest Black, House & EDM sowie All You Can Dance Music.

Location:
Jolly Time
Broitzemer Str. 220
38118 Braunschweig

Termin: Samstag, 28.1 Oktober 2017 ab 22Uhr

Weitere Infos unter www.facebook.com/mixeryklubraum

************************************************
Crammer Halloween Party
Nach dem erfolgreichen Rock im Hof Festival und dem Keltic Summer, steigt am 28. Oktober zum ersten Mal die Crammer Halloween Party. Der Oktober ist die beste Zeit für schaurig-schöne Parties in gruseligen Kostümen. Dafür eignet sich besonders der Mittelalterhof in Cramme. Im Außen und Innenbereich wird gefeiert, gegruselt und getanzt. Neben Essensständen und Theken wird es eine Sekt-und Cocktailbar geben und viele Überraschungen.

Musikalisch wird es in der beheizten Halle rundgehen. Neben der Iron Maiden Tribute Band „ABRATUL“ wurde mit „GRENZROCK“ eine hochkarätige Party Rockband engagiert. DJ Bagga, vielen noch bekannt aus Pano & Merz Zeiten, wird dannach die Halle zum Beben bringen. Monster, Hexen, Geister und ähnliche Gestalten sind an diesem Tag ausdrücklich erwünscht, aber kein Muss. Jeder der in einem Gruselkostüm erscheint, bekommt ein Freigetränk. Die Crammer Halloween Party findet am Samstag dem 28.10.2017 statt. Einlass für die Veranstaltung ist 18:00 Uhr. Parkplätze sind in der Nähe vorhanden.

Eintrittspreise: 15,00 EUR (Vorverkauf) / 18,00 EUR (Abendkasse)

Location:
Crammer Hof
Burgende 3
38312 Cramme

Termin: 29. Oktober 2017, ab 18:00 Uhr.

Weitere Infos unter ww.rock-im-hof-cramme.de.

************************************************
Halloween im Brauhaus in Gifhorn
Freunde der Angst, Liebhaber des Horrors, Verehrer des Grusels kommen am 30. Oktober 2017 im Gifhorner Brauhaus auf ihre schrecklichen Kosten. An diesem finsteren Abend gibt es erstmalig die gruseligste Halloween-Party Gifhorns. Das Gifhorner Brauhaus verwandelt sich in einen Schauplatz des Grauens, neben grusliger Dekoration und schaurigen Gestalten erwartet die Gäste ein gruseliges Event mit mehreren hochwertigen Bars, Cocktailzonen und einem Halloweengrill. An diesem Abend werden auf dem großen Dancefloor die Hits der 80er 90er und das Beste von heute gespielt. Auch Freunde von schaurig schönen House und Black Beats werden hierbei nicht zu kurz kommen.

Neben einem Kostüm-Contest, bei dem die besten Verkleidungen gekürt werden, stehen auch Stylisten bereit, welche für den letzten Feinschliff bei der Kostümierung sorgen. Ein weiteres Highlight an diesem Abend dürften die Tanzshows und Horrorgestalten von Germanys best Dance&Entertainment Artists sein.

Location:
Gifhorner Brauhaus
Schützenplatz 1
38518 Gifhorn

Termin: 30. Oktober 2017, ab 21 Uhr

Weitere Infos unter www.facebook.com/events/1141737469261334

Foto: Kerstin Lautenbach-Hsu
Foto: Kerstin Lautenbach-Hsu

**** ¡ ¡ ¡ ¡ u ǝ ǝ ʍ o l l ɐ H ʎ d d ɐ H ****

Ein Beitrag von Kerstin Lautenbach-Hsu für BS-Live!