Flashwichteln auf dem Friedrich-Wilhelm-Platz

Pünktlich zum zweiten Advent wartet am Sonntag den 10. Dezember um 16 Uhr wieder ein Flashmob der alternativen Art auf die Braunschweiger: Auf dem Friedrich-Wilhelm-Patz – im Herzen des Kultviertels – wird
geflashwichtelt.

„Das Flashwichteln ist nicht nur eine charmante Aktion mit kleinen Aufmerksamkeiten für große Freuden, wir verstehen es auch als Signal: Für gesellschaftliche, soziale Nähe“, erklärt Falk-Martin Drescher, Vorstandsmitglied des Kultviertels, Initiator des Geschenketauschs. Drescher ergänzt: „Das Quartier ist – in all seinen spannenden Gegensätzen unterschiedlichster Akteure und Kulturen – eine passende Ausgangslage für derartige Ansätze.“

Pünktlich zur Weihnachtszeit ist das Flashwichteln zurück. (Foto: Kultviertel)

Wie geflashwichelt wird?

1. Schritt:
Sucht, besorgt oder findet etwas, das Ihr verschenken wollt. Ob ein altes Fundstück aus dem Keller, Omas letzte Geschenk-Sünde, etwas Nützliches, oder auch Selbstgebasteltes. Fast alles ist erlaubt.

2. Schritt:
Verpackt das auserwählte Geschenk liebevoll. Vielleicht in einer Kiste mit Schleife? Eurer Kreativität und eurem Verpackungsgeschick sind dabei keine Grenzen gesetzt.

3. Schritt:
Macht Euch am 10. Dezember auf den Weg zum Friedrich-Wilhelm-Platz im Kultviertel.

4. Schritt:
Seid pünktlich um 16 Uhr am besagten Ort. Wichtig: Die Aktion dauert nur wenige Minuten, seid bitte unbedingt rechtzeitig auf dem Platz.

5. Schritt:
Erwartet freudig das Startsignal der Weihnachtsbotschafter.

6. Schritt:
Legt Euer Geschenk auf die gekennzeichnete Fläche. Wartet, bis das Signal das zweite Mal ertönt, und sucht Euch ein Neues aus.

7. Schritt:
Auspacken und glücklich sein! Ob Freund, Nachbar oder Fremder: An diesem Tag geht es um einen Blick auf die Gemeinschaft – um einen Impuls für Dialog und Interaktion. Für die Begegnung im öffentlichen Raum.

Weitere Informationen zum Flashwichteln sind auf www.facebook.de/kultviertel nachzulesen.

Quelle: PM