Die offene Pforte 2017 - Gärten in Braunschweig

Gärten in und um Braunschweig

Auch in diesem Jahr laden wieder zahlreiche Gartenbesitzer in und um Braunschweig herzlich zur "Offenen Pforte" ein, um anderen interessierten Gärtnern einen Blick in ihre privaten Gartenreiche zu gewähren. Die Aktion „Offene Pforte 2017 - Gärten in und um Braunschweig“ läuft vom 09. April bis zum 10. September 2017. An mehr als 180 Stunden Öffnungszeiten, verteilt auf 39 Termine, können Interessierte die verschiedensten Gärten in und um die Löwenstadt kennen lernen.

Liebevoll gestaltete Gärten laden zum Verweilen und zum Träumen ein. (Foto: pixabay)

Die „Offene Pforte" ist eine privat organisierte Veranstaltungsreihe, die Gartengästen die Freude und das Interesse an privater Gartenkultur vermitteln möchte. Dabei zeigen Gartenfreunde ihre liebevoll und kreativ gestalteten Kleinode, geben Tipps zum Gärtnern und freuen sich über den regen Austausch mit den Besuchern.

In insgesamt 28 Gärten, vom naturbelassenen Stadtgarten mit altem Baumbestand über die parkähnlich gestaltete Gartenanlage bis hin zum romantischen Bauerngarten, wird den Besuchern eine enorme gestalterische Vielfalt geboten. In einigen Gärten setzen selbstgearbeitete Steinfiguren und Gartenkeramiken interessante Akzente, in anderen ist die Flora und Fauna von Teichanlagen zu beobachten. Und natürlich gibt es die verschiedensten Nutz-und Zierpflanzen zu sehen.

Während der gesamten Gartensaison von April bis September können an den Wochenenden meist zwei bis drei Gärten gleichzeitig besucht werden. Einige Gartenbesitzen bieten zusätzlich Termine nach vorheriger Vereinbarung an. Der Besuch der Gärten ist kostenlos.

Die Idee hinter der Offenen Pforte
Die Idee zur Offenen Pforte entstand 1927 in Großbritannien mit dem Ziel, private Gärten an einem bestimmten Tag für Besucher zu öffnen. Im Rahmen von „Garden Open Today“ werden jährlich in Großbritannien auf diese Weise etwa 4.000 Gärten der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Nach dem englischen Vorbild entstand dann 1991 als erste Aktion in Deutschland „Die Offene Pforte in und um Hannover“. Seitdem sind zahlreiche regionale Offene Pforten entstanden. In Braunschweig und Umland gibt es die Offene Pforte seit 2003 und auch in diesem Jahr zeigen Gartenfreunde in und um Braunschweig wieder ihre verborgenen Gärten mit Teichen, Lagerfeuerplätzen, Streuobstwiesen, lassen Staudenvielfalt in verwinkelten Gartenräumen entdecken oder laden in ihren Pfarrgarten ein.

Nähere Infos über die einzelnen Gärten und die Termine finden Sie unter www.offenepforte-braunschweig.de

Ein Beitrag von Kerstin Lautenbach-Hsu