Ab Mai wird im Museum wieder gebacken

Ab Mai sind das historische Backhaus und der Mühlengarten von Schloss Salder, Museum der Stadt Salzgitter, jeden Mittwoch bis Ende September wieder geöffnet. Kuchen, Kaffee und Brot werden dann die Gaumen der zahlreichen Besucher erfreuen. Im alten Brustfeuerofen wird frisches Brot und Blechkuchen von der Bäckerei Mücke aus Salzgitter-Lebenstedt gebacken. Außerdem können Gegenstände aus dem längst vergangenen Alltag einer Bäckerei bestaunt werden.

Ab Mai wird im Museum wieder gebacken. (Foto: Stadt Salzgitter

Unterhalb der Bockwindmühle, die je nach Wetterlage geöffnet ist und ihre mächtigen Flügel drehen lässt, werden von der Bäckerei Mücke Kaffee und Kuchen sowie weitere Erfrischungen angeboten, und es besteht die Möglichkeit, Backhaus sowie Mühle zu besichtigen. Kindergärten und Schulklassen können jeden ersten und dritten Mittwoch des Monats bei einer Führung durch das Backhaus in die Geheimnisse des Bäckerhandwerks eintauchen, um im Anschluss daran, kleine Teiglinge zu formen.

Anmeldung sowie Tischreservierungen, Buchungen für Mühlen- oder andere Themenführungen wie "Vom Korn zum Brot" sind telefonisch unter 05341 / 839-4623 sowie per E-Mail kultur@stadt.salzgitter.de möglich. Die Backsaison 2017 geht bis Ende September.

Quelle: Stadt Salzgitter